ReGerecht:
Regionale Gerechtigkeit – Integrative Entwicklung eines gerechten Interessensausgleichs zwischen Stadt, städtischem Umland und ländlichem Raum

Coverbild ReGerecht, Haus und Bäume

Warum?

Herausforderungen

Stadt und Land werden oftmals als Gegensatz gesehen. Doch vielfach geht es bei derFlächenplanung und der Entwicklung von Infrastrukturen nur gemeinsam.

Diskutiert werden immer wieder die Themenfelder Siedlungsentwicklung und Freiflächensicherung, indirekte Veränderungen von Standortqualitäten durch den Breitbandausbau und die umfassenden Digitalisierungsbemühungen, aber auch die mögliche Vernetzung von Energieproduktion und Energieverbrauch.