„Ackern for Future“: ReGerecht-Wissenschaftler*innen im Austausch mit Berliner Schüler*innen

Antworten der Schüler*innen auf die Frage, was sie mit Landwirtschaft verbinden

Welche Konflikte um Landnutzung bestehen in ländlichen Räumen? Vor welchen Herausforderungen steht die Landwirtschaft, nicht nur in Brandenburg? Und welche Lösungsansätze werden aktuell diskutiert? Diese Fragen stießen in Berliner Schulen auf reges Interesse: Rund 200 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte aus 14 Berliner Schulen fanden sich am 16. März 2021 virtuell zusammen um im Rahmen einer von der GeoUnion organisierten Veranstaltung mehr zu erfahren. Unter dem Titel „Ackern for Future? Ansätze für eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Landnutzung – nicht nur in Brandenburg“ führten apl. Prof. Dr. Thomas Weith und Meike Fienitz (beide ZALF) in die Themen Landnutzungswandel und Landwirtschaft ein und stellten aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze vor. Interaktive Umfragen regten die Teilnehmenden an, sich aktiv in den Vortrag einzubringen. Die anschließende Diskussion zeigte das große Interesse der Jugendlichen an Fragen zukunftsfähiger Landnutzung. Fortsetzung gewünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.